• NEU: Neues Titler Format – unabhängig von DPI Einstellung des Computers
  • NEU: Wechsel zwischen Display light und Scene light in der Primären Farbkorrektur möglich 
  • NEU: Datums- und Uhrzeitanzeige in der Bildschirmanzeige für XAVC-S Clips
  • NEU: Manuelles Eintippen von Lautstärke – und Panoramawerten im Audiomixer
  • NEU: EDIUS Workgroup – Lautheit-Autokorrektur für Export
  • NEU: High DPI Darstellung für sämtliche Teile der Benutzeroberfläche inkl. QuickTitler, Layouter und Effekteinstellungen 
  • NEU: Beschleunigter Export für H.264 Material
  • NEU: Import/Bearbeitung von H.265 HEVC Material (z.B. Panasonic GH5)
  • NEU: Export des Storyboards in Mync als XML Format möglich
  • NEU: Storyboard in Mync mit Hintergrundmusik 
  • NEU: Unterstützung von Metadaten aktueller Panasonic Kameras (z.B. GH5)
  • NEU: Interessant für Umsteiger von Avid: Vorschau von Bild auf OUT Punkt möglich (Include Preview Frame in the OUT Marker)
  • "Einmal Kaufen, Immer Nutzen": EDIUS Pro 8 und EDIUS Workgroup 8 sind Lösungen, die Sie einmalerwerben und zeitlich ohne jedes Limit nutzen können - so wie es sich die Mehrheit der Anwender wünscht. Also kein Abo- oder Mietmodell und keine Beschränkung der Nutzungsdauer.
  • Immer aktuell: Zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen werden im Laufe des Produktzyklus von EDIUS 8 bis Ende 2017 kostenlos für Anwender von EDIUS Pro 8 und EDIUS Workgroup 8 hinzukommen
  • Hochwertige Zeitlupeneffekte durch Optical Flow Technologie
  • Hochwertige Frameratenkonvertierung direkt in der Timeline durch Optical Flow Technologie (echtzeitfähig!)
  • Verschiedene Auflösungen und Qualitätsstufen für Proxy-Dateien
  • MotionTracker um Objekte/Bildbereiche automatisiert zu tracken und mit Filtern und Effekten zu belegen
  • LUT (Look-Up-Table) Import
  • Umfangreiche LOG Unterstützung
  • HDR Workflow
  • Neue Primäre Farbkorrektur mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und YRGB Kurven
  • Nutzung der GPU zur Beschleunigung aufwendiger Farbkorrekturen (Unterstützung der Primären Farbkorrektur)
  • Möglichkeit, EDIUS auch ohne Apple QuickTime laufen zu lassen (QuickTime weißt Sicherheitslücken auf)
  • Optimierter Vorschaumodus mit (wenn gewünscht) reduzierter Bildauflösung für mehr Echtzeiteffekte (nur Workgroup Version)
  • Mync zur Verwaltung von Video-, Audio- und Bilddateien inklusive Importfunktion, Verschlagwortung, Recherche und Sichtung in hervorragender Qualität.
  • Optimaler 4K Workflow inklusive Unterstützung für Blackmagic Design Decklink 4K Extreme, Ultra Studio 4K, Intensity Pro 4K Hardware sowie EDL und AAF Import/Export mit Grass Valley HQX Codec in Verbindung mit der Color Grading Software DaVinci Resolve 12
  • Unterstützt Drittanbieter Schnitthardware von Blackmagic Design, Matrox und AJA
  • Unterstützung von Open FX Plug-ins
  • Unterstützung frei wählbarer Auflösungen von 24x24 Pixel bis 4Kx2K, Echtzeitkonvertierung von Frameraten auf derselben Timeline für ein unterbrechungsfreies und flüssiges Arbeiten
  • Optimierte, schlanke Benutzeroberfläche für einen noch schnelleren Workflow
  • Optimierte Darstellung der EDIUS-Oberfläche auch auf hochauflösenden (4K/UHD) Displays
  • Schnelle, individuell konfigurierbare Benutzeroberfläche für die Bearbeitung unbegrenzt vieler Video-, Audio-, Titel- und Grafik-Spuren
  • Unterstützung der neuesten Dateiformate wie Sony XAVC (Intra/Long GOP)/ XAVC S und Panasonic AVC-Ultra/AVC-Intra 4K 422
  • Unterstützung des neuen Canon 4K XF-AVC-Codecs (nur Import) – für Material der neuen Modelle Canon 4K-Camcorder XC10 und C300 Mark II
  • Native Einbindung einer Vielzahl unterschiedlicher Videoformate wie Sony XDCAM, Panasonic P2, Ikegami GF, RED sowie Canon XF, EOS und weitere
  • Schnellste NLE-Lösung auf dem Markt für die Bearbeitung von AVCHD-Material
  • Multicam-Bearbeitung von bis zu 16 unterschiedlichen Quellen gleichzeitig, mit Unterstützung der Echtzeit-Videoausgabe über die Schnitthardware
  • Optimierter MPEG-Decoder und Encoder
  • Optimierter H.264/AVC-Decoder und Encoder für nochmals beschleunigtes Enkodieren von 4K XAVC-Material
  • Beschleunigte Wiedergabe von 4K H.264-Material
  • Optimiert für Intel Core i-Architektur der vierten Generation (Haswell)
  • Native 64-bit Verarbeitung mit maximalem Speicherzugriff für beste Echtzeitbearbeitung
  • Proxy Modus Workflow erlaubt den Schnitt anspruchsvollem Materials auch mit älteren, weniger leistungsfähigen Geräten und schützt somit Ihre Investitionen (ROI)
  • Unterstützt die Intel Quick Sync Beschleunigung für extrem schnellen H.264 Export (Ausgabe in H.264 basierende Formate wie AVCHD und Sony X-AVS S sowie die Ausgabe auf Blu-ray Disc)
  • Schnelle Verarbeitung von großen Mengen an Standbilddateien (JPG, TGA, DPX und weitere Formate)
  • Hervorragender Workflow zur Bearbeitung stereoskopischen 3D-Videomaterials
  • Integrierter Bildstabilisierungs-Filter
  • Direkter Timeline-Export auf DVD und Blu-ray