Grass Valley stellt EDIUS 9.20 auf der NAB-Show vor

Auf der NAB-Show stellt Grass Valley die Version 9.20 seiner Schnittlösung EDIUS vor, die unter anderem um zusätzliche HDR-Videokontrollwerkzeuge, neue Farbräume sowie ein Floating License Lizenzmodell erweitert wurde. EDIUS 9 Anwender erhalten das Update auf Version 9.20 im Rahmen der regelmäßigen Funktionserweiterung durch Grass Valley wie immer kostenlos.

 

 

Neue Video Scopes für HDR
EDIUS hat mit den letzten Updates immer umfangreichere Möglichkeiten für professionelles Color Grading, neue Farbräume und die HDR Verarbeitung erhalten. Die neuen Video Scopes ab EDIUS 9.20 bieten umfassende Kontroll- und Analysefunktionen zur Ausschöpfung des jeweils optimalen Dynamikumfangs. Sie unterstützen neben REC.709 auch neue Farbräume und bieten die für HDR wichtige nits Anzeige. Zusätzlich zu Waveformmonitor und Vectorscope bietet EDIUS 9.20 nun auch die Darstellung als RGB-Parade, sowie eine RGB-Histogramm-Anzeige, welche im Zusammenspiel mit der Primären Farbkorrektur ein besonders effizientes Feintuning ermöglicht.


Neue Farbräume, neue Farbverwaltung
EDIUS 9.20 unterstützt nun auch zusätzlich die Farbräume ARRI-ALEXA Wide Gamut/Log C und DJI-D-Gamut/D-Log. Durch eine neu eingeführte Verwaltung der Farbraumvorlagen kann der Nutzer eventuell nicht benötigte Farbraumpresets einfach abwählen und erhält so eine optimale Übersicht, die individuell angepasst werden kann. Modifizierte Vorlagenlisten können exportiert und auf anderen EDIUS Systemen importiert werden.


Floating License Lizenzmodell
Das Lizenzmodell der „Floating Licence“ erlaubt die Installation von EDIUS 9 auf einer unlimitierten Anzahl von Workstations innerhalb einer Einrichtung oder eines Unternehmens. Der Lizenznehmer zahlt nur für die gewünschte maximale Anzahl gleichzeitiger Nutzer. Es handelt sich auch hierbei um ein Kauf- und nicht ein Mietmodell. Möglich ist das Lizenzmodell ab fünf EDIUS Pro 9 oder Workgroup 9 Lizenzen. Für Bildungseinrichtungen gelten wie bei der regulären EDIUS Version vergünstigte Tarife.


HDR Support in Mync
In der Medienverwaltung Mync ist nun ein HDR-Workflow verfügbar. Sowohl die Vorschau, die Storyboard-Bearbeitung als auch der Export werden in HDR unterstützt. Zudem ist auf intel Quicksync Systemen der 6./7. oder 8. Generation auch der Export in H.265 möglich.


Weitere Verbesserungen in EDIUS
EDIUS 9.20 unterstützt nun auch den Import von Apple ProRes MXF und Sony VENICE RAW. Die Verarbeitung von Canon Cinema RAW Light Material der Canon C200 wurde optimiert und damit erheblich beschleunigt.



Weitere Informationen und Download von EDIUS 9.20
Hier finden Sie den Download der Version 9.20 sowie den Podcast, der alle Neuerungen im EDIUS 9.20 im Detail vorstellt.

Über EDIUS
EDIUS ist im deutschsprachigen Raum regelmäßiger Testsieger in Fachzeitschriften und eine der am häufigsten eingesetzten Videoschnittlösungen. Die Software ist gleichermaßen bei Videoenthusiasten, YouTubern, Eventfilmern, Universitäten und Hochschulen, Industrie, Produktionshäusern, TV Sendern und Behörden beliebt. So setzen zahlreiche Regionalsender EDIUS als deren Hauptschnittprogramm ein und auch nationale Sender verfügen meist über einige EDIUS Schnittplätze, mit denen sich verschiedenste Formate sehr schnell verarbeiten lassen. Die umfassende Formatunterstützung ist neben der offline Nutzungsmöglichkeit auch für die deutsche Polizei der Grund auf EDIUS zu setzen.

EDIUS 9.10 veröffentlicht

EDIUS 9.10 steht nun offiziell zum Download bereit.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Export von H.265 per intel QuickSync Hardware Encoder:
    Dateiexport mit dem modernen, noch effektiveren H.265 Codec, 8bit und 10bit Ausgabe.
    Achtung: Die komplexe H.265 Encodierung ist derzeit ausschließlich per Hardware Encoder möglich. Deshalb ist der H.265 Export nur mit Prozessoren durchführbar, die über einen entsprechenden QuickSync Hardware Encoder verfügen (Liste passender Prozessoren mit QuickSync). Ohne diesen kann der H.265 Export aktuell nicht erfolgen. Die aktuellen intel Prozessoren mit integrierter GPU enthalten einen solchen Hardware Encoder. Die 6. Generation (Skylake) unterstützt den H.265 Export in 8bit im Main Profil. Die 7. Generation (Kaby Lake) und 8. Generation (Coffee Lake) erlauben zusätzlich den H.265 Export im Main10 Profil in 8bit als auch in 10bit.
  • XAVC Proxy Workflow:
    Import und automatische Erkennung von Sony XAVC/XAVC-S Proxy-Dateien.
    Workflow: Die Nur-Proxy-Dateien können von der Kamera per FTP oder auch von der Speicherkarte per Laptop unterwegs direkt zum Schnittplatz übertragen werden oder an einem einfachen Laptop bearbeitet werden. Hierzu werden die Proxy-Dateien importiert und das Projekt wird geschnitten. Wenn das hochauflösende XAVC Material dann nach einem längeren Datentransfer oder in Form der Speicherkarte vorliegt, können die Proxys ersetzt werden. Beim Import des nachgelieferten Materials erkennt EDIUS automatisch, dass es sich um die hochauflösenden Dateien handelt. Sobald EDIUS die kompletten XAVC Daten vorliegen hat, nutzt die Software automatisch die Proxy Dateien. Wenn Sie nun unter Modus den Proxymodus aufrufen, müssen also nicht wie sonst üblich erst Proxy-Dateien erstellt werden.
  • Verbesserungen an der Medienverwaltung Mync:
    Schnelle Verschlagwortung der Dateien per Tastaturkürzel (sog. Tagging per Shortcuts), Subclip Workflow zum Generieren kürzerer Clips u.a. für ein präziseres Trimming und zur Zerlegung eines langen Clips in mehrere Teile, Multibildvorschau (bis zu 10 Standbilder parallel) für eine bessere Übersicht und einen erleichterten Bewertungsprozess, erweiterte Auswertung von Metadaten der Bilddateien, Übernehmen des Aufnahmedatums der Quelle bei in Mync generierten Snapshots.
  • Weitere Verbesserungen an EDIUS:
    Behebung einiger Fehler, Fortschrittsbalken auf dem EDIUS Icon in der Taskleiste beim Export und Rendern ausgewählter Clips.

Unser EDIUS Podcast zeigt Ihnen die Neuerungen:

 

 

Als Weihnachtsgeschenk: NewBlue Titler Pro 5 für alle EDIUS 9 Anwender kostenlos

Zu Weihnachten 2017 schenkt Grass Valley allen aktuellen und künftigen EDIUS 9 Anwendern die professionelle und umfangreiche Titelsoftware NewBlue Titler Pro 5  NewBlue Titler Pro 5 inkl. zusätzlicher Erweiterungen und Vorlagenpakete mit einem Gesamtwert von über 400€.

Selbst wenn Anwender nur ein günstiges Upgrade auf EDIUS 9 machen, erhalten Sie die professionelle Titlersoftware kostenlos. Informationen zum Download, der Installation und zu den ersten Schritten geben wir in unserem aktuellen EDIUS 9 Podcast.

Hier finden Sie weitere Informationen zu NewBlue Titler Pro 5.

Pressemitteilung vom 19.10.2017: EDIUS 9 bietet einen umfassenden HDR Workflow, nochmals gesteigerte Performance und ist ab sofort verfügbar zum Kauf – ohne jede Abo-Einschränkung

e8b

 

Die neueste Version von Grass Valley EDIUS, bekannt als gleichermaßen performante wie verlässliche Schnittlösung, ist ab dem 7. November in Europa verfügbar.

EDIUS 9 unterstützt High Dynamic Range (HDR) umfassend und zugleich komfortabel wie kein anderes Schnittprogramm einschließlich Import, Bearbeitung und Ausgabe. Zusätzlich zu den bekannten Log-Varianten unterstützt EDIUS in vollem Umfang Hybrid Log Gamma (HLG), das zahlreiche neuere Kameras von Sony und Panasonic bereits anbieten. Dank HLG sieht ein Video auch auf einem Standard-Monitor gut aus – und umso besser auf einem HDR-Bildschirm. EDIUS 9 erkennt den Farbraum, in dem aufgenommen wurde und wendet automatisch die korrekten Einstellungen für eine native Bearbeitung an.

EDIUS 9 unterstützt eine Vielzahl von HDR-Quellen (PQ & HLG) inklusive professioneller Kameras ebenso wie Drohnen, Actioncams und Smartphones. EDIUS 9 konvertiert SDR und Log nach HDR und erlaubt den gleichzeitigen Einsatz von SDR und HDR auf einer Timeline. Kompatible Schnittkarten und Monitore ermöglichen eine echte HDR-Vorschau. HDR-Projekte können hochwertig im Format H.264, 10bit, 4:2:2 für eine Wiedergabe auf geeigneten TV-Geräten exportiert werden wie auch für den Upload auf YouTube.

Darüber hinaus unterstützt EDIUS 9 eine Vielzahl von Farbräumen einschließlich BT.2020 und BT.2100. Ebenfalls unterstützt werden das Cinema Raw Light der Canon C200 wie auch 10bit Cinema DNG.

Grass Valley steht zu dem bewährten Prinzip „Einmal kaufen, immer nutzen“. Die Anwender werden in kein Abo-Modell gezwungen. Ein neues „Floating License“ Modell bietet Unternehmenskunden die erwünschte Flexibilität, indem EDIUS auf sämtlichen Arbeitsplätzen verfügbar gemacht werden kann – es zählen nur die Anzahl der Arbeitsplätze, die zu gleicher Zeit aktiv sind.

Zusätzlich kann EDIUS nun auch in der Cloud verwendet werden mit dem direkten Zugriff auf Cloud basierendem Material. Der zeitaufwendige Up- und Download großer Datenmengen entfällt.

Wie bereits zuvor wird Grass Valley EDIUS 9 über einen Zeitraum von ca. zwei Jahren kontinuierlich um weitere Funktionen ergänzen – für den Anwender komplett kostenfrei. Dies beinhaltet von der EDIUS Community gewünschte neue Tools und Features wie eine automatische Audio-Synchronisierung mehrerer Clips, einen H.265 Datei-Export, 8K und die Unterstützung von High Frame Rates wie auch viele weitere kommende Features.

EDIUS erscheint als EDIUS Pro 9 und als EDIUS Workgroup 9. EDIUS Pro 9 ist die perfekte Lösung für jeden Video-Enthusiasten, Video-Journalisten, Hochzeitsfilmer und kreativen Filmemacher. Die Workgroup Version wendet sich an größere Teams, Produktionshäuser und Fernsehanstalten sowie Produzenten von Live-Events.

Wer mit der Workgroup Version bereits in UHD 50p/60p arbeitet, der wird sich über die Möglichkeit freuen, mit geeigneten Schnittkarten von Anbietern wie Blackmagic Design oder AJA nun auch UHD in 50p/60p auf dem Vorschaumonitor ansehen zu können. Die Unterstützung von „Closed Captions“ zur Untertitelung wie auch ein „Background Rendering“ wird ebenfalls im Zuge der kostenlosen EDIUS 9.x Workgroup Updates erscheinen.

Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren von der Unterstützung lokaler Händler, die als zertifizierte EDIUS-Experten individuellen Support und fachliche Hilfestellung geben.

„Wir freuen uns sehr, dass Grass Valley die Wünsche der Anwender umsetzt und auch weiterhin das Model des ‚Einmal kaufen, immer nutzen‘ bietet“ sagt Michael Lehmann-Horn, Grass Valley Distributor für Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wir wissen von unseren Händlern und Kunden, wie sehr es EDIUS-Anwender schätzen, das Programm zu besitzen und sich damit uneingeschränkt über die Performance und die neuen Features zu freuen.“

Die Oberfläche, das Handbuch und die Onlinehilfe von EDIUS ist auf Deutsch verfügbar. Kostenlose EDIUS Video Trainings und Tipps & Tricks in Form von kurzen Podcasts stehen komplett auf Deutsch auf EDIUS.DE zu Verfügung. Dort finden Interessenten und Anwender auch die EDIUS Community mit dem deutschsprachigen EDIUS Forum und Gelegenheit zum Download einer 30-Tage-Testversion. Zusätzlich gibt es dort noch weitere Informationen über neue Features von EDIUS 9 wie zum Beispiel das ebenfalls enthaltene Mync-Programm mit erweiterten und neuen Funktionen zur Verwaltung, Suche, Vorschau und dem Teilen von Videoaufnahmen und weiteren Media-Dateien.

EDIUS ist im deutschsprachigen Raum regelmäßiger Testsieger in Fachzeitschriften und eine der am häufigsten eingesetzten Videoschnittlösungen. Die Software ist gleichermaßen bei Videoenthusiasten, YouTubern, Eventfilmern, Universitäten und Hochschulen, Industrie, Produktionshäusern, TV Sendern und Behörden beliebt. So setzen zahlreiche Regionalsender EDIUS als deren Hauptschnittprogramm ein und auch Nationale Sender verfügen meist über einige EDIUS Schnittplätze, mit denen sich verschiedenste Formate sehr schnell verarbeiten lassen. Die umfassende Formatunterstützung ist neben der Offline Nutzungsmöglichkeit auch für die deutsche Polizei der Grund auf EDIUS zu setzen.

Anwender, die EDIUS 8 nach dem 1. September 2017 erworben haben, können auf EDIUS 9 kostenlos upgraden. Anwender früherer Versionen erhalten die Gelegenheit zu einem vergünstigten „Jump-Upgrade“. Sämtliche Details finden Sie auf der EDIUS-Produktseite unter WWW.EDIUS.DE.

Grass Valley stellt EDIUS 9 auf der IBC 2017 vor

Grass Valley zeigt EDIUS 9 auf der IBC Tradeshow in Amsterdam zum ersten Mal. Es wird im November erscheinen. Alle Kunden, die EDIUS 8 nach dem 1. September kaufen, erhalten ein kostenloses Upgrade auf EDIUS 9 (siehe: www.edius.de/free).

 

 

Wie in der Vergangenheit (siehe EDIUS 8 und die vielen kostenlosen 8.x Updates) wird EDIUS 9.x viele Features über einen Zeitraum von 2 Jahren bringen.

Neu in EDIUS 9.00: HDR und BT2020/BT2100 Farbraum als Projekteinstellung, native HDR-Bearbeitung, HDR/SDR Konvertierung und gemischte Formate auf der Timeline, HDR Export und HDR Vorschau über I/O Hardware.

EDIUS ist jetzt Cloud Ready, so es kann in der Cloud verwendet werden (das bedeutet allerdings nicht ein Abonnement-Modell, EDIUS ist immer noch eine Software, die man einmal kauft und für immer benutzt). Neu: Ein Floating Lizenzmodell ist verfügbar.

Neu ist auch C200 Raw Light Support, 10bit Raw Still/Cinema DNG Import, 10bit MP4 Export sowie einige GUI Updates und mehr...